Zulassungsvoraussetzungen sind: 

  1. Teilnahme am Basis-Training
  2. Hochschulabschluss mit sozial-/humanwissenschaftlicher Ausrichtung (Bachelor-, Master- und Staatsexamensabschlüsse aller Universitäten, Fachhochschulen und dualer Hochschulen) 
  3. Heilerlaubnis (=Approbation als psychologischer oder ärztlicher Psychotherapeut oder Heilerlaubnis nach dem Heilpraktiker-Gesetz)
  4. Möglichkeit zur Umsetzung der Emotionsfokussierten Paartherapie während der Weiterbildung und Vorstellung der eigenen Arbeit anhand von Video-Aufnahmen