EFT-Arbeit mit Bindungs-Trauma

Supervisionswochenende in Hannover am 7. & 8 November 2020 

Supervisorin: Christine Weiß


Es können eigene Fälle für die Supervision eingebracht werden. Die Supervisionen sind für die Zertifizierung nach ICEEFT anrechenbar.

 

Die Arbeit mit Traumata begegnet uns in unserer Arbeit als EFT-Therapeuten täglich in unserer Praxis. An diesem Wochenende fokussieren wir darauf, wie wir unsere EFT-Interventionen einsetzen im Kampf gegen den Drachen.


  • Termin: 7. & 8. November 2020

  • Uhrzeiten: Samstag 11.00 - 18.30 Uhr sowie Sonntag 9.00 - 16.30 Uhr (mit Pausen)

  • Ort: Praxis für Emotionsfokussierte Paartherapie Hannover, Melanchtonstr. 6

  • Zielgruppe: Therapeuten, die mit Paaren arbeiten und mindestens das EFT Basistraining abgeschlossen haben.

  • Zugunsten der intensiven Arbeit mit eigenen Fällen und des Austausches miteinander ist die Teilnehmerzahl auf max. 6 Personen begrenzt.

  • Methoden: Impuls-Vortrag, Supervision eigener Fälle, Rollenspiele, Körperübungen.

  • Tee, Kaffee und Wasser sowie kleine Snacks stehen für die Pausen bereit. 
  • Bei Anmeldung mailen wir Ihnen/Dir eine Liste mit Tipps für Unterkünfte, Restaurants, Anfahrt vom Hauptbahnhof/Flughafen.

  • Teilnahmegebühren: 310 €.
  • Anmeldung per Email bitte direkt an: info@eft-paartherapie-hannover.de

 Über Christine:

 

Christine Weiß (Jg. 1969) ist von ICEEFT zertifizierte EFT-Supervisorin und Therapeutin. Sie führt gemeinsam mit ihrem Mann Hendrik Weiß die Praxis für Emotionsfokussierte Paartherapie Hannover. In EFT ausgebildet ist sie von Yolanda von Hockauf, Matthias Angelstorf, Prof. Dr. Paul Greenman und Gail Palmer.

Sie ist Somatic Experiencing Practitioner (SE)® nach Peter Levine (Arbeit mit Traumata) und Lehrerin für Tango Argentino.

Christine ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der EFT Community Deutschland e.V.

Supervision gibt sie in Hannover sowie per Skype / Zoom, in Deutsch und Englisch.